L.Stadt aus Lodz, Konzert in der Stuttgartnacht am 20.10.2018

Hommage an 30 Jahre Partnerstadt Lodz/Stuttgart

Die Band L.Stadt aus Lodz feiert mit ihrem Konzert am 20.10.2018 um 20:00 Uhr im Keller Klub, in der StuttgartNacht https://www.stuttgartnacht.de/, 30 Jahre Städtepartnerschaft Lodz/ Stuttgart. Drei der jetzigen Bandmitglieder lernten sich in einer künstlerischen Jugendbegegnung des Stadtjugendrings Stuttgart unter Beteiligung der MIR – Musikinitiative Rock und des Forum 3 schon im Jahr 2001 kennen. 2008 starteten sie mit ihrem ersten Album L-Stadt durch und gaben in den folgenden Jahren Konzerte in Polen, Europa und den U.S.A.. Rock, Surf und Country bestimmten bislang die Musik. Mit dem Konzert im Keller Klub stellt die Band ihr viertes Album vor. Jedes Lied birgt neue musikalische Überraschungen. Die Kompositionen von L.Stadt vereinen sich mit den poetischen Texten des Theaterautors Konrad Dworakowski. Text und Musik beschreiben wie Erinnerung sich mit Gedanken des Vergänglichen mischen und uns mit der Flüchtigkeit unserer Realitäten konfrontieren. „Das Album ist ganz anders, als alles was wir zuvor gemacht haben, meint Bandleader Lukasz Lach.  Die Musik berührt und ist passend zu den sich wandelnden Beziehungen der Städte Lodz und Stuttgart.
Łukasz Lach (Piano, Gesang), Adam Lewartowski (Bass, Sampler), Piotr Gwadera und Andrzej Sieczkowski (Schlagzeug, Percussion).
Mehr Infos: https://lovestadt5.wixsite.com/lstoryliveeng/before-l-story

Einen musikalischen Apéritif gibt es bereits am 19.10.18. Die beiden L.Stadt Musiker Lukasz Lach und Gitarrist Adam Lewartowski  laden  zu einem Bob Dylan Abend im Café Babel, Uhlandstr. 26 in Stuttgart ein. Um 21 Uhr startet das Dylan Duett mit herausragenden Interpretationen unbekannter Songs von Bob Dylan.
https://lovestadt5.wixsite.com/10dylansongs

Das Musikprojekt koordiniert der Stadtjugendring Stuttgart in Zusammenarbeit mit seinem Mitgliedsverband, der MIR – Musikinitiative Rock und dem Café Babel, unterstützt von der Landeshauptstadt Stuttgart. Foto: Albert Pabijanek

 


Gemeinsam Vielfalt leben!

STUTTGART STELLT SICH GEGEN RECHTS!

Wir als Stadtjugendring, der Dachverband der Stuttgarter Jugendverbände, rufen kommenden Freitag mit dazu auf, gemeinsam gegen Rassismus, Sexismus und Homo- und Transfeindlichkeit für Liebe, Respekt, Bildung und Gleichberechtigung auf die Strassen zu gehen.

Wir werden zeigen: #wirsindmehr!
Wir wollen eine offene, freie, respektvolle, freiheitliche, pluralistische und aufgeklärte Gesellschaft!
Schluss mit dem Stuss! #stussbus

weitere Infos: https://www.facebook.com/events/1953712848005952/


Grundkurs Jugendleiter*in 2018

Start in den Herbstferien 2018

Der Grundkurs vermittelt Jugendleiter*innen Wissen und praktisches Know-how über die Grundlagen und Methoden der Jugendarbeit. Er richtet sich an Jugendliche über 16 und junge Erwachsene, die bereits ehrenamtlich tätig sind und sich für die Juleica qualifizieren möchten.

Der Grundkurs findet in zwei Blöcken statt. Der erste Block beginnt in den Herbstferien (Freitag 26.10 bis Dienstag 30.10.2018). Block II. findet seine Fortsetzung im November 2018.

Weiterlesen


Fortbildung „Schutzauftrag in der Jugendverbandsarbeit“

Samstag, 13.10.2018, 10.00 - 16.00 Uhr

Für alle ehrenamtlich tätigen Personen, die mit Kindern und Jugendlichen Maßnahmen im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe durchführen, wird die Teilnahme an dieser Fortbildung empfohlen.

Folgende Themen stehen im Mittelpunkt:

•  Wann spricht man von Kindeswohlgefährdung
•  Bewertung von Fallsituationen
•  Führungszeugnisse für ehrenamtliche tätige Personen
•  Wo erhalte ich Unterstützung / Wo kann ich mich beraten lassen?

Weiterlesen


Partnerstädte zeigen sich jung und aktiv

Volles Haus bei „Partnerstädte in Aktion“ am 30.6.2018

Großes Hallo und Wiedersehensfreude ist bei den vom Stadtjugendring eingeladenen Jugendlichen aus Strasbourg und Lodz, bei der Ankunft in Stuttgart zu sehen. Für den Stadtjugendring ist der Partnerstädtetag eine Möglichkeit, die Kontakte zwischen Parkour-Traceuren und Jugendlichen der Hip Hop Szene aus vergangenen Jugendbegegnungen zu pflegen.

 

 

 

 

Zum Auftakt des Partnerstädtetags zeigten die Jugendlichen unter freiem Himmel vor dem Veranstaltungsort „TREFFPUNKT Rotebühlplatz“ Hip Hop Tanz und eine Parkour Show. Weiterlesen


„Partnerstädte in Aktion“ am 30.6.2018, 12:00-18:00 h

Shows, Mitmachaktionen, Infos, Kontakte....

Der Stadtjugendring Stuttgart freut sich, bei der Veranstaltung „Partnerstädte in Aktion!“ mit Jugendlichen aus Lodz und Strasbourg mitzuwirken. Beim großen Fest der Partnerstädte, initiiert durch die Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Außenbeziehungen, werden gleich drei große Jubiläen gefeiert. Insbesondere das 30-jährige Partnerschafts-Jubiläum mit der Stadt Lodz hat für den Stadtjugendring eine große Bedeutung, da wir bereits vor der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags mit Mitgliedsvereinen Kontakte zu Lodz aufbauten.Weiterlesen


Stadtjugendring wählt neuen Vorstand

Turnusgemäß hat der Stadtjugendring am Montag, den 7. Mai in seiner Jahrehauptversammlung zur Wahl des Vorstandes aufgerufen. Die anwesenden Delegierten wählten die 27-jährige Filippina Manou aus dem Verband „Pontiaki Estia“ zur neuen Ersten Vorsitzenden. Als zweite Vorsitzende wurde Heidi Schmitt-Nerz vom Bund der Katholischen Jugend Deutschland (BDKJ) bestätigt, die diesen Posten auch in der letzten Amtszeit inne hatte. Als Schatzmeister wurde Denis Brajlovic vom Serbischen Kulturzentrum gewählt. Weiterlesen


Kulturentisch 2018 – Du bist was Du sprichst!

Unser Kulturentisch war auch in diesem Jahr wieder ein Ort der Begegnung

Unser diesjähriger Kulturentisch fand unter dem Motto „Du bist was Du sprichst! im Weltcafé Stuttgart statt.

Unsere Sprache spielt für unsere Identität eine sehr große Rolle. „Wenn du deine Sprache verlierst, verlierst du deine Identität“, meint z.B. die Aktivistin Majdalin Hilmi.

 

Natürlich dient uns die Sprache als Brücke zu unseren Mitmenschen. Um aber den Stand der Integration oder den Charakter eines Menschen bewerten zu können kann Sprache allein kein Messwert sein.

Der gemeinsame Abend wurde deshalb genutzt, um auf spielerische Art und Weise ein wenig in das Thema Sprache und Identität einzutauchen.

Weiterlesen


Nachruf auf Gretel Weber

Am 23.3.2018  starb die bekannte Stuttgarter Antifaschistin und Kommunistin Gretel Weber. Sie wurde als Gretel Kaupp am 12.7.1919 geboren. Ihre Mutter Frieda war ledig und musste arbeiten. So war sie gezwungen, Gretel in einem Heim unterzubringen. Damit war sie sehr unglücklich und freute sich, dass ihre  Arbeitskollegin Emma Häbich sich erbot, Gretel bei sich aufzunehmen. So kam Gretel mit einem Jahr als Pflegetochter ins Haus der Familie Häbich. Sie sagte später, dass das ihr großes Glück gewesen sei.

Gretel Weber mit Jugendlichen im Projekt „Frage-Zeichen?!“

Weiterlesen