HEIMAT – Internationale Wochen gegen Rassismus Stuttgart

11. bis 24. März 2019

Vom 11. bis 24. März 2019 finden in Stuttgart unter dem Titel HEIMAT zum vierten Mal in Folge die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Die Stuttgarter Wochen sind Teil bundesweiter Aktionswochen, die rund um den 21. März, den Internationalen UN-Gedenktag gegen Rassismus, veranstaltet werden.

Mit einem groß angelegten Programm für Schulklassen, Jugendliche und junge Erwachsene, für Fachpublikum, Multiplikator*innen, Mitarbeitende von Unternehmen, Verwaltungen und Initiativen und nicht zuletzt auch der breiten Öffentlichkeit wollen wir ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und für ein demokratisches Miteinander in unserer Stadt setzen.

Neben den vielfältigen pädagogischen Angebote an den Vormittagen für Schulklassen, Jugendliche und junge Erwachsene bieten wir an den Nachmittagen vor allem für Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildung Fortbildungen an. Gerade für pädagogische Fachkräfte haben wir vielseitige Angebote mit verschiedenen Themenschwerpunkten. Die Angebote können Sie dem Programmheft ab Seite 32 entnehmen.

Am Nachmittag und Abend laden wir alle interessierten und engagierten Menschen zu über 30 Vorträgen, Lesungen, Theater, Podien und anderen Kulturveranstaltungen ein. Abgerundet wird unser Programm von der begleitenden Ausstellung „Pursuing Peace – das Streben nach Frieden“. Zentraler Veranstaltungsort ist das Forum 3, es finden aber Veranstaltungen in ganz Stuttgart statt.

Hier finden Sie das Programmheft der HEIMAT -Wochen 2019

 

Seit Beginn der HEIMAT-Wochen haben wir zahlreiche Kooperationspartner*innen, die mit Ihren Fortbildungen und Veranstaltungen zum vielfältigen Programm der Wochen beitragen. Hier finden sie unsere Partner*innen in 2019

Organisiert wird die HEIMAT – Wochen von: Forum der Kulturen e.V. Jugend- und Kulturzentrum Forum 3 e.V. Stadtjugendring Stuttgart e.V. Antidiskriminierungsstelle Stuttgart Luigi Pantisano (Begründer „Bunt statt Braun“).

Seit dem Jahr 2018 werden die HEIMAT-Wochen vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert.