Anerkennung für das Engagement im „get2getherJugendteam“

Zertifikatsverleihung für das „get 2gether Team“

Im „get 2gether“ Jugendteam engagieren sich augenblicklich 12 Mädchen und Jungs im Alter von 16-22 Jahren für die Integration von jungen Geflüchteten in die Jugendverbandsarbeit. Sie begleiten die Kinder und Jugendlichen von der Unterkunft zu Vereinsangeboten ihrer Wahl und unterstützen bei der Orientierung.

In der Auswertung zum persönlichen Engagement war große Freude über die Offenheit der jungen Geflüchteten und Vereine Thema. Auch die eigene Persönlichkeitsentwicklung lag im Blick. „Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel ich aus jeder einzelnen Begleitung auch für mich selber und meine Zukunft mitnehmen kann“, fasst Jeanne Beier ihre Einstellung als Begleitlotsin in „get 2gether“ zusammen. Überascht sind die Jugendlichen auch über den schnellen Spracherwerb der geflüchteten Kinder und Jugendlichen.

Bei allen Jugendlichen hat sich das Interesse und klare Positionen zum Thema „Integration von jungen Geflüchteten in die Gesellschaft“ weiter entwickelt. Larissa Werner meint bestimmt, „ich möchte mich nicht von Vorurteilen von anderen leiten lassen, sondern meine eigene Vorstellung von Integration vertreten.“ Und das heißt für alle im Team, Chancen bieten und keine Chance für Diskriminierung zulassen.
Zum Abschluss vor den Ferien gab es Anerkennungsgeschenke und individuelle Zertifikate für das Engagement und die erworbenen Kompetenzen. Kontakt: Stadtjugendring Stuttgart e.V., Bettina Szotowski, Fachbereich Internationale Jugendbegegnungen, E-Mail: bettina.szotowski@sjr-stuttgart.de, Tel.: 07112372651

Auswertung und Austausch zum Engagement